Hochschulwettbewerb 2013

 

Zukunft gestalten

Kategorie Vision

In der Kategorie VISION steht die Zukunft im Mittelpunkt! Heute wird experimentiert und geforscht, morgen kann dieses Wissen schon immense Bedeutung haben. Wie können Wissenschaft und Forschung unsere Zukunft mitgestalten? Welche neuen Kommunikationstechnologien könnten entstehen, welche Fortbewegungsmittel unsere Zukunft bestimmen? Welche Rolle spielt die fortschreitende Digitalisierung? Welche technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen haben das Potenzial, unser Leben positiv zu verändern? Die Jury legt hier besonderen Wert auf die Darstellung eurer Visionen und eure Einschätzung, inwieweit diese Ideen Anwendung finden können.

Mit der Kategorie VISION sprechen wir gezielt junge Menschen an und möchten mehr über deren Zukunftsvorstellungen erfahren - ganz gleich ob es Videoproduzenten, Studierende oder YouTuber sind. Aber auch hier gilt: Videos einreichen, kann jeder/jede.

Weitere Infos zur Einreichung und der Bewertung der Videos findest du in der Ausschreibung und unter Mitmachen.

Partner der Kategorie VISION ist der Deutsche Zukunftspreis. Der Deutsche Zukunftspreis ist der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation und zeichnet herausragende Forschungsleistungen aus technischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereichen aus, die das Potential haben, zu anwendungsreifen Produkten und zur Schaffung von Arbeitsplätzen zu führen. 

>> Videoproduktion zu den Themen des Deutschen Zukunftspreises

Ausgewählte Teilnehmer, deren Video unter den Finalisten (den 6 besten Videos) der Kategorie VISION ist, bekommen die einmalige Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit den Nominierten des Deutschen Zukunftspreises 2017, ein kurzes Video zu deren aktuellem Forschungsthema zu produzieren. Die dabei entstehenden Videos sollen öffentlichkeitswirksam in die Kommunikation des Deutschen Zukunftspreises eingebunden werden und über die Themen des Deutschen Zukunftspreises informieren. Die Webvideo-Macher erhalten vom Deutschen Zukunftspreis hierfür eine angemessene Vergütung sowie die attraktive Möglichkeit, mit erfolgreichen Wissenschaftlern aktuelle und zukunftsrelevante Forschungsthemen für eine breite Öffentlichkeit zu kommunizieren.

>> RÜCKBLICK: VISION BEI FAST FORWARD SCIENCE 2016

Zum ersten Mal war im letzten Jahr die Kategorie VISION vertreten. In spannenden Videos versuchen die Teilnehmenden einen kleinen Blick in eine mögliche Zukunft zu werfen. Dabei wurden mittels Virtual Reality ganz persönliche Zukunftsvisionen vorgestellt, aber auch innovative Projekte, wie die Kerzenwachs-Rakete und konkrete Vorschläge für eine bessere Zukunft, zum Beispiel durch echte unternehmerische Nachhaltigkeit.

Video einreichen

Die Einreichfrist für Fast Forward Science 2017 ist vorbei - eine Einreichung von Videos leider nicht mehr möglich. 

Das gibt es zu gewinnen

1. Platz: 3.000 Euro

2. Platz: 2.000 Euro

3. Platz: 1.000 Euro

PARTNER VISION

 

Social Media