Hochschulwettbewerb 2013

 

Gründer des YouTube Kanals Clixoom

Bild: Michael Wiegmann

Christoph Krachten

Video ist das beste Medium um wissenschaftliche Themen umfassend und leicht verständlich darzustellen. Mit der Verbreitung im Internet wird damit eine riesige Wissensdatenbank aufgebaut, denn anders als im herkömmlichen Fernsehen kann hier dauerhaft auf die Inhalte zugegriffen werden. Jetzt geht es darum hier neue Präsentationsformen zu entwickeln, was auch bereits geschieht. Tolle Beispiele sind zum Beispiel der englische Kanal „VSauce” oder der Kanal „Veritasium” aus den USA. Es wird sehr spannend zu beobachten, was hier noch für innovative Formate entwickelt werden. Der Wettbewerb „Fast Forward Science“ leistet hierzu einen wichtigen Beitrag!

Christoph Krachten arbeitete rund 25 Jahre für die alten Medien bevor er den Schritt ins Internet wagte. Dort hatte er mit Clixoom - Die Online-Talkshow 2009 den bis dato erfolgreichsten Start eines professionell produzierten Kanals auf YouTube, dessen Videos inzwischen mehr als 100 Millionen Mal angesehen wurden. Nach vier Jahren hat er sein Format geändert und geht einer alten Leidenschaft nach. Als Jugend forscht-Preisträger interessierte er sich schon seit frühester Jugend für Wissenschaft und hat bereits bei den „alten Medien” am liebsten, unter anderem bei Quarks & Co., wissenschaftliche Themen behandelt. Heute heißt sein Kanal Clixoom Science & Fiction und ist einer der erfolgreichsten deutsche Wissenschaftskanäle auf YouTube.

 

Social Media