Hochschulwettbewerb 2013

 

Der Bauch sagt ja, Kopf und Jury auch

Gewinner für Super Fast stehen fest

Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht mit ihrer Entscheidung, es war ein wahres Bauch-an-Bauch Rennen! Nun aber stehen sie fest, die Gewinner der 48h-Challenge Super Fast:

Platz 1. geht an: Finn Dohrn vom YouTube-Kanal BYTEthinks mit seinem Video “Unser zweites Gehirn”! Herzlichen Glückwunsch!

Platz 2. geht an David Peter aus Mainz, der mit "Bauch vs. Hirn" eindrücklich zeigt, wie wir jeden Tag mit uns selbst kämpfen.

Platz 3. geht an “WWAS- Folge 24: Das Bauchgefühl in den Zeiten der Cholera” von dem Wissenschaftsjournalisten Lars Fischer.

Allen Teilnehmenden vielen, vielen Dank für die tollen und vielfältigen Einsendungen! Und denkt dran: Super Fast Videos können auch noch für eine der drei Hauptkategorien eingereicht werden!

Mit gutem Bauchgefühl...

48h-Challenge Super Fast ist zu Ende

Jetzt ist unsere Jury dran! Ingesamt neun Teams haben sich der Herausforderung gestellt und innerhalb von 48 Stunden ein Wissenschaftsvideo zu dem Thema BAUCHGEFÜHL produziert. Einfach Super Fast! Am Donnerstag, den 23. Juni werden wir dann hier die Gewinner bekanntgeben. 

Angefangen bei der globalen Pandemie der Cholera, über die Zahl Pi bis hin zu dem Einfluss von Bauchgefühl auf theortische Physik und die Auswirkung von Nahrung auf unser Gemüt - überall spielt das Bauchgefühl eine Rolle. Das diese nicht immer positiv ist, erfährt man z.B. bei dem Video zur Herstellung von Zahnrädern. Aber seht selbst, unsere Einreichungen für Super Fast 2016:

Es geht los...

48h Zeit um 1 Wissenschaftsvideo zu produzieren

Endlich ist es soweit, Super Fast, die 48h-Challenge beginnt! Und um euch nicht unnötig auf die Folter zu spannen, hier unser aktueller Trailer mit Thema und Produktionsbedingungen:

Das Thema des diesjährigen Super Fast heißt also BAUCHGEFÜHL! Zu diesem Thema können nicht nur Medizin, Psychologie und Ernährungswissenschaften etwas beitragen - sondern sicher auch Maschinenbau (Schiffsbäuche), Biologie (Hängebauchscheine) oder alle Wissenschaftler, die sich bei einer wichtigen Entscheidung im Forschungsprozess von einem bestimmten Bauchgefühl leiten ließen. Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen und wünschen allen Teilnehmern ein gutes Bauchgefühl!

>> Produktionsbedingungen

Damit wir sicher sein können, das niemand etwas vorproduzieren kann und alle Teilnehmer mit denselben Voraussetzungen in unseren Super Fast-Challenge starten, solltet ihr unsere Produktionsbedingungen genau lesen. Denn die gilt es zu beachten!

  • Thema: BAUCHGEFÜHL
  • Drei Produktionsbedingungen gibt es für Super Fast:
    #1 Tragt etwas Gelbes am Körper … Hut, Spange, Hemd, Top, Schuhe, Kittel, Handschuhe, … EGAL was, überrascht uns!
    #2 Benutze einen Zeitraffer. Egal wie lang, solange er als dieser erkennbar ist, erfüllt ihr dieses Kriterium.
    #3 Zeig das Finger-F,  also: Die Ffffffffffast-Forward-Science-Geste aus unserem Trailer. Besonders gut finden wir es, wenn ihr diese drei Elemente geschickt in den Handlungsstrang eures Videos intergriert.
  • Videosprache: Deutsch, in Fragmenten ist Englisch mit deutschen Untertiteln gestattet
  • Einreichfrist: 21. Juni 2016, 14 Uhr
  • Preise: 1. Platz 500 Euro, 2. Platz 300 Euro, 3. Platz 200 Euro
  • Bekanntgabe der Super Fast-Gewinner (voraussichtlich): 23. Juni 2016
  • Alle Super Fast Videos können zusätzlich in eine der Kategorien für den Hauptwettbewerb eingereicht werden.

>> Was gibt es zu gewinnen?

Preise
500 Euro
300 Euro
200 Euro

Es werden die drei besten Videos gekürt: Der 1. Platz ist mit 500 Euro, der 2. Platz mit 300 Euro und der 3. Platz mit 200 Euro dotiert. Zusätzlich nehmen die drei Gewinner am Wettstreit um den Community Award teil. Jeweils ein Vertreter der Gewinnerteams wird dazu eingeladen, vom 6. bis 7. Dezember am 9. Forum Wissenschaftskommunikation in Bielefeld teilzunehmen, um sich mit anderen Webvideomachern und Kommunikatoren zu treffen und auszutauschen. In diesem Rahmen findet am 6. Dezember 2016 die Preisverleihung statt.

>> Wie wird mein Video bewertet?

Ein Ausschuss von fünf Mitgliedern unserer Jury wird die Super Fast Videos bewerten. Die Super Fast-Videos werden nach folgenden Kriterien bewertet: Inhalt, Verständlichkeit, Unterhaltsamkeit, filmische Qualität und Webvideo-Charakter. Alle fünf Kriterien zählen gleich viel. Mehr zur Bewertung deines Videos findest du in der Ausschreibung und hier.

Um überhaupt in der 48h-Challenge Super Fast antreten zu dürfen, muss jedes Video das vorgegebene Thema behandeln und die vorgegebenen filmischen Elemente (Produktionsbedingungen) aufgreifen. Wie du das Thema aufbereitest, welche Forschung du vor die Kamera holst und wie du diese in Szene setzt, bleibt jedoch dir überlassen. Kreativität lohnt sich! Denn die Jury bewertet natürlich auch die Art und Weise, wie das Thema bearbeitet und inszeniert wurde.

 

>> Rückblick: Super Fast 2015 - Under Pressure

Termindruck, Zeitdruck,  Hochdruck, Luftdruck: Druck ist wirklich allgegenwärtig, was uns im letzten Jahr zu der 48h-Challenge Super Fast mit dem Thema „Under Pressure“ inspirierte. Was die sechs Einreichungen unter extremen Zeitdruck auf die Beine gestellt haben, kann sich wirklich sehen lassen: Das sprechende Forschungstauchboot JAGO steht Rede und Antwort, der Druck in der Medienwelt wird analysiert und der eigentlich unerreichbare Druck im Inneren unseres Planeten simuliert.

>> Rückblick: Super Fast 2014 - FAIL in der Wissenschaft

Wissenschaft ist faszinierend, großartig, erhellend und immens wichtig. Aber: Sie ist auch anstrengend und ein Prozess voller Irrtümer, Fehler und falscher Prognosen. In der letzten Wettbewerbsrunde wurden für den 48h-Wettbewerb Super Fast Webvideos zum Thema „FAIL in der Wissenschaft" gesucht. Unter den sechs Einreichungen von 2014 gab es ein gescheitertes Experiment mit künstlichen Muskeln, die größten FAILs der Wissenschaftsgeschichte und eine Kritik an der wissenschaftlichen Publikationskultur. Aber sieh selbst! Und vielleicht kriegst du Lust auf unsere 48h-Challenge. Los geht es wieder am 19. Juni 2016 um 14 Uhr!

Super Fast auf einen Blick

Thema: BAUCHGEFÜHL

Die Produktionsvorgaben:
- tragt etwas Gelbes am Körper

- verwendet einen Zeitraffer

- zeigt das F von FFFFast Forward Science

Videosprache: Deutsch, in Fragmenten ist Englisch mit deutschen Untertiteln gestattet

Einreichfrist: 21. Juni, 14 Uhr

 

Social Media